Stille Anbetung

Suchen Sie das stille Gebet vor dem ausgesetzten Allerheiligsten, so sind Sie in unserer Anbetungskapelle willkommen.
Sie können sich ganz persönlich vor dem Herrn einfinden und Ihre Anliegen im Gebet formulieren.

Ausgesetzt ist:
09.30 – 11.45 Uhr: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag
10.00 – 11.45 Uhr: Sonntag
14.00 – 17.00 Uhr Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag

19.30 – 21.00  Uhr: an jedem Abend

Seit dem 9. September 1913 beteiligen sich die Franziskanerinnen der St. Josefskongregation in Ursberg an der Ewigen Anbetung der Diözese Augsburg.

Seit dem 22. Mai 1933  wird im Mutterhaus der Franziskanerinnen der St. Josefskongregation in Ursberg die Ewige Anbetung Tag und Nacht gepflegt. Dafür ist im 4. Stock des Mutterhauses ein eigener Anbetungsraum für Schwestern und Beterinnen den ganzen Tag geöffnet. (Seit Februar 2013 kann leider aufgrund der Altersstruktur der Schwesterngemeinschaft keine Nachtanbetung mehr gehalten werden)

Wir beten dich an, Herr Jesus Christus,
hier und in allen deinen Kirchen,

 auf der ganzen Welt,
und wir preisen dich, weil du durch dein heiliges Kreuz
die Welt erlöst hast.
Franz von Assisi

Aus der Satzung der Franziskanerinnen der St. Josefskongregation Ursberg:

„Zur Verehrung der heiligen Eucharistie sagt Dominikus Ringeisen in seinen Statuten: „Der Glanzpunkt unserer Andachten außer Opfer und heiligen Sakramenten ist die Ewige Anbetung.“. Es ist ein Anliegen jeder Schwester, sich täglich vor dem eucharistischen Herrn zur Anbetung einzufinden. Den Dienst der Anbetung übernehmen die Konvente in Abstimmung mit der Diözese.“

O Jesus, lebe du in uns,
wirke in uns,
erfülle unser ganzes Sein
und mache uns immer mehr Dir ähnlich,
hilf, Herr Jesus Christus! Amen